Nachricht

Vorlesen

Vorleseschulung für Schüler*innen des Schloss Salem

Raum mit Jugendlichen

Letzteres soll nun mehr in den Mittelpunkt gerückt werden. Daher wurde die Kinderstiftung Bodensee gebeten im Rahmen des Vorlesenetzwerks eine Schulung für die Schüler*innen des Schloss Salem zu gestaltet und durchzuführen. Ziel war es, den Jugendlichen geeignetes Handlungs- und Methodenwissen an die Hand zu geben, damit diese lernen auf die Kinder zuzugehen und diesen damit die Freude am Lesen näher zu bringen und niederschwellig Sprache, Textverständnis, Konzentration und Fantasie zu fördern.

Eine Schülerin berichtet:

Auf in die Kinderbücherei! - Fortbildung "Vor-Lesen macht Freude" für den Sozialdienst

An einem sonnigen Mittwoch im Januar besuchten 24 Schülerinnen und Schüler des Sozialdienstes der neunten und zehnten Klasse die Bibliothek in Salem - Mimmenhausen. Grund dafür war ein informativer Workshop zum Thema "Vorlesen”, den Frau Dronia von der Kinderstiftung Bodensee durchführte. Mit viel Ehrgeiz und Motivation stürzten sich die Salemer Schüler in diesen Workshop und erzählten jeweils von ihren ersten Vorleseerfahrungen.

Jugendliche beim Durchschauen von BüchernKinderstiftung

Nach ein wenig Theorie zur Bedeutung des Lesens und Vorlesens für Kinder machten sich die Schüler*innen selbstständig und erkundeten mit viel Freude die Bibliothek. Jeweils allein oder in kleinen Gruppen suchten sich alle ein Kinderbuch aus, welches dann erstmal von vorne bis hinten analysiert wurde. Ausgesucht wurden zum Beispiel "Der Grüffelo", "Die Schule der magischen Tiere", die Conny- Bücher oder "Die Olchis". Immer dabei war Frau Dronia, die uns mit Rat und Tat zur Seite stand.

Wir nutzten unser neu gelerntes Wissen und erstellten schriftlich unseren eigenen Vorschlag für das Vorlesen. Dabei wurde überlegt, wie wir bei den Kindern Erwartungen über die Bilder wecken können, wie mit dem Kind im Wechsel gelesen werden kann und welche Aktivitäten in Form von Basteleien oder Spielen integriert werden können. Auch gab es die Idee, mit Kuscheltieren die Geschichten lebendig werden zu lassen.

So wurden alle Ergebnisse gespannt erwartet, wobei die ganze Gruppe auch öfters von den Kinderbuchfiguren zum Lachen gebracht wurde.

Wir danken Frau Dronia ganz herzlich für den anregenden und heiteren Nachmittag und natürlich Stephanie Prinzessin von Baden, die mit ihrer Stiftung diese Fortbildung möglich gemacht hat. Nach diesem erfolgreichen Nachmittag sind sich alle sicher: Jeder Einzelne hat neues Wissen und neue Motivation mitgenommen und kann diese nun gezielt im Sozialdienst einbringen, um den Grund- und Förderschülern mit Freude eine Unterstützung zu sein.

Denn: "Vor-Lesen macht Freude!"

 

Geschrieben von einer Schülerin des Schloss Salem (Sozialdienstkapitänin)